čĺ:AŇ Heilpraxis Daheim: Hom√∂opathie

Die Wirkung der Homöopathie

Die klassische Hom√∂opathie ist eine nebenwirkungsfreie Behandlungsmethode, welche schon seit √ľber 220 Jahren erfolgreich angewendet wird. Auf sanfte Art und Weise werden dabei die Selbstheilungskr√§fte durch gezielte hom√∂opathische Reize angeregt. K√∂rper, Geist und Seele gelangen somit wieder in Gleichgewicht und die Lebenskraft wird gest√§rkt. Da jeder Mensch einzigartig ist und unterschiedlich reagiert, ist es Aufgabe des Therapeuten genau das eine passende hom√∂opathische Arzneimittel herauszufinden. 

Dabei geht der Therapeut nach dem hom√∂opathischen Grundsatz von Samuel Hahnemann: ‚ÄěSIMILIA SIMILIBUS CURENTUR‚Äú - ‚Äě√Ąhnliches werde durch √Ąhnliches geheilt‚Äú vor. Das hei√üt, in der klassischen Hom√∂opathie behandelt man den Patienten mit einem Mittel, welches bei einem gesunden Menschen √§hnliche Erscheinungen hervorbringen w√ľrde. Denn genau dieses hom√∂opathische Mittel, in der f√ľr den Patienten geeigneten Potenz, reguliert die k√∂rpereigenen Selbstheilungskr√§fte und st√§rkt sie.

Zu einer hom√∂opathischen Behandlung geh√∂rt immer eine Anamnese mit dem Patienten, die sp√§tere Fallanalyse und Repertorisation nach den Regeln der klassischen Hom√∂opathie. Ich pers√∂nlich lege bei der Mittelfindung besonders viel Wert auf die Psyche des Patienten. Daher werden sich nach der Mittelgabe zuerst Ver√§nderungen in der Psyche des Patienten finden. Aber ein gl√ľcklicher Patient erfreut sich meist schneller bester Gesundheit und ist weniger krank!

Akut- & Konstitutionsbehandlung

Bei akuten Krankheiten handelt es sich beispielsweise um Verletzungen, Blasenentz√ľndungen, Erk√§ltungen und so weiter, welche ein akutes hom√∂opathisches Mittel  f√ľr den jetzigen Moment ben√∂tigen.

Bei chronischen Krankheiten, welche l√§nger als 6 Wochen bestehen, bedarf es allerdings einer ausf√ľhrlichen Anamnese bis zu den Eltern und Gro√üeltern. Meistens haben sich Erlebnisse so manifestiert, dass sie irgendwann Symptome im Menschen zeigen. Auch immer wieder akut auftretende Erkrankungen k√∂nnen auf ein konstitutionelles Problem hinweisen. 

Dazu muss der Therapeut s√§mtliche Beschwerden, Schmerzen, Nahrungsunvertr√§glichkeiten und vieles mehr in einer mindestens 2-St√ľndigen Anamnese erfragen.

Fragebogen & Anamnese

Unter Fragebogen & Anamnese finden Sie einige Fragen zur Vorbereitung auf die Konstitutionsbehandlung. Diesen können Sie auch gern als PDF herunterladen.

Nach der Anamnese, erfolgt die Fallanalyse und Repertorisation nach den Regeln der klassischen Hom√∂opathie. Ich pers√∂nlich lege bei der Mittelfindung besonders viel Wert auf die Psyche des Patienten. Daher werden sich nach der Mittelgabe zuerst Ver√§nderungen in der Psyche des Patienten wieder finden. Aber ein gl√ľcklicher Patient erfreut sich meist schneller bester Gesundheit und ist weniger krank!

Homöpathische Hausapotheke

Die gängigsten homöopathischen Mittel sollten als Grundausstattung in jeder homöopathischen Hausapotheke sein. Eine Übersicht finden Sie hier.

Mit dieser hom√∂opathischen Hausapotheke hat der Patient mitunter schon das passende hom√∂opathische Mittel f√ľr die telefonische Akutbehandlung des Therapeuten vorr√§tig oder kann selbst erlangte F√§higkeiten aus der Hom√∂opathie bei sich anwenden. Sollten innerhalb von einem Tag keine Verbesserungen oder gar Verschlechterungen des Gesundheitszustandes auftreten, ist immer ein Heilpraktiker oder Arzt zu Rate zu ziehen.

Antidotenliste

Des Weiteren haben sich verschiedene Antidote zu den hom√∂opathischen Arzneimitteln √ľber die Jahre gezeigt. Das hei√üt, bestimmte Substanzen k√∂nnen einen st√∂renden Einfluss auf die Mittelwirkung von hom√∂opathischen Arzneien aus√ľben. Die hier aufgef√ľhrte Antidotenliste erhebt allerdings keinen Anspruch auf Vollst√§ndigkeit, sondern dient als Empfehlung, welche Substanzen der Patient w√§hrend einer hom√∂opathischen Behandlung meiden sollte.

Häufige Anwendungsgebiete

Häufige Anwendungsgebiete der klassischen Homöopathie sind vor allem bei

  • Akute Krankheiten wie: Erk√§ltungen, Kinderkrankheiten, Magen-Darm-Infekte und Blasenentz√ľndungen
  • Chronische Krankheiten wie: Bluthochdruck, Verdauungsbeschwerden, Hauterkrankungen, Gelenkbeschwerden, Allergien
  • Seelische Beschwerden wie: Burnout, Stimmungsschwankungen

Vor allem bei chronischen Beschwerden ist es meistens von Vorteil, die Hom√∂opathie mit anderen Therapien zu unterst√ľtzen und zu erg√§nzen.
Unter Therapiem√∂glichkeiten k√∂nnen Sie sehen, welche Therapien ich zus√§tzlich anbiete.

z!„ĺ: